AGB

Bestimmungen für geführte Touren in Rostock und Warnemünde

Allgemeine Geschäftsbedingungen

  1. Die Teilnehme erfolgt auf eigene Gefahr und eigenes Risiko und ist grundsätzlich erst ab einem Alter von 16 Jahren erlaubt. Jüngere Kinder und Jugendliche können auch teilnehmen, wenn sie von je einem Erwachsenen begleitet werden, der im Zweierkajak mitpaddelt. Jeder Teilnehmer trägt selbst Verantwortung für die Dinge, die auf die geführte Tour mitgenommen werden. Stadtpaddeln Rostock haftet nicht für den Verlust von mitgeführten privaten Dingen.
  2. Jeder Tourenteilnehmer erhält eine Schwimmweste und ist verpflichtet, diese während des Zeitraumes der Tour zu tragen.
  3. Vor Beginn jeder Tour gibt es eine theoretische Einführung an Land. Dabei werden die Grundlagen des Paddelns, wie die Aufgaben der Teilnehmer im Boot und dessen Steuerung, sowie das Verhalten auf dem Wasser durch den Paddelguide erläutert. Den Anweisungen des Paddelguides ist während der gesamten Tour Folge zu leisten. Bei  Zuwiderhandlungen dieser Anweisungen und daraus eventuell entstehender Schadensersatzansprüche übernimmt Stadtpaddeln Rostock keine Haftung.
  4. Das Mitführen und Konsumieren von alkoholischen Getränken ist während der Tour nicht gestattet!
  5. Die bereitgestellte Ausrüstung ist nach der Tour in einem einwandfreien Zustand zurückzugeben. Für Schäden und Verlust haftet der Vertragspartner in Höhe des Wiederbeschaffungswertes.
  6. Der Widerruf der Buchung ist bis 5 Tage vor dem angegebenen Termin kostenfrei möglich. Bei Widerruf zu einem späteren Zeitpunkt betragen die Stornierungsgebühren bis 24 Stunden vor dem Termin 30% des vereinbarten Preises, innerhalb von 24 Stunden vor dem Termin 80 % des vereinbarten Preises.
  7. Bei verspätetem Eintreffen der Gruppe wartet der Stadtführer bis zu 30 Minuten nach Ablauf des vereinbarten Zeitpunktes. Die anfallende Wartezeit wird auf die vereinbarte Führungsdauer angerechnet.
  8. Bei Stadtführungen ohne weitere Vermittlungsleistungen sind Stornierungen bis zu 3 Tagen vor dem vereinbarten Termin gebührenfrei möglich. Danach wird ein Ausfallhonorar in Höhe von 75% des vereinbarten Honorars berechnet. Nichtinanspruchnahme des bestellten Stadtführers wird wie ein Ausfall behandelt. Stadtführungen, die weniger als 24 Stunden vorher verschoben oder umgebucht werden, gelten als Neubestellung und Stornierung.
  9. Ein Rücktritt von der Buchung ist auch bei unzumutbaren Wetterverhältnissen am angegeben Termin (Dauerregen, Sturm oder Gewitter) möglich. Dies ist jedoch frühestens am Vortag, wenn es eine eindeutige Wetterprognose gibt, möglich.
  10. Gerichtsstand ist Hansestadt Rostock
Privacy Preferences

When you visit our website, it may store information through your browser from specific services, usually in the form of cookies. Here you can change your Privacy preferences. It is worth noting that blocking some types of cookies may impact your experience on our website and the services we are able to offer.

Diese Website nutzt sowohl eigene Cookies als auch Cookies von Drittanbietern, um die technischen Funktionen zu optimieren.